Stadt Kreuztal · Kulturamt
Siegener Straße 18
57223 Kreuztal
Telefon: 02732 / 51-324
info@kreuztal-kultur.de

Öffnungszeiten

Mo - Mi
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 15.45 Uhr
Do
08.30 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr
08.30 bis 13.00 Uhr

Presse

Foto- und Textdownloads zu den Veranstaltungen

14.12.2018 - Team Siewert
15.12.2018 - Wilfried Schmickler
06.01.2019 - Philharmonie Südwestfalen
10.01.2019 - ECHOES
12.01.2019 - Salmen Bomelino & Zymni
20.01.2019 - KLAUS-PETER KAPPEST
01.02.2019 - The Soul of New York’s Spanish Harlem
02.02.2019 - Bring On The Night
03.02.2019 - René Steinberg
09.02.2019 - Andreas Rebers
17.02.2019 - Holger Fritzsche
21.02.2019 - TRIOSENCE
01.03.2019 - MARC WEIDE
10.03.2019 - Peter und der Wolf
15.03.2019 - Jens Neutag
17.03.2019 - Café del Mundo
29.03.2019 - Kai Magnus Sting
30.03.2019 - Dieter Ilg Trio

Bereits seit Jahren gehört Dieter Ilg zu den einflussreichen Stimmen des europäischen Jazz. Seine elektrisierende Vitalität, intelligente Neugier, technische Brillanz und totale Hingabe an den Moment brachten ihm bis heute seine internationale Reputation nebst drei ECHO Jazz Trophäen ein. Aus den Werken Johann Sebastian Bachs holt sich Kontrabassist Dieter Ilg das neue Material für sein Trio mit Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug. Kammerjazz, intim und extrovertiert zugleich. Ilgs Trio hebt Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf, sie verbindet zeit- und wertgenössisch. Bemerkenswert konsequent verfolgt Ilg seine Vorstellung von einer eigenen, natürlichen Herangehensweise. Traumwandlerisches Zusammenspiel und Mut zum Risiko lässt magische, unverwechselbare Augenblicke entstehen, die diese drei Instrumentalisten zu einem der intensivsten und organischsten Live-Formationen ihrer Art formen. Ein Kleinod mit Signature Sound! Melodiös, lyrisch, romantisch eingänglich und gleichsam forsch herausfordernd. Musik mit Anspruch und gleichzeitig angenehm hörbar. Dieter Ilg formt seit einigen Jahren Dauerpartnerschaft mit Deutschlands prominentestem Jazzmusiker, Trompeter Till Brönner, mit dem er im Februar 2018 ein viel umjubeltes Kontert in Kreuztal feierte. „Immense Virtuosität, betörend melodische Spielweise und ein gehöriger Schuss Originalität und Humor“ Fono Forum / Der Hörwurm „Eine kreative Schnittstelle zwischen Jazz und Klassik. Meditativ, frei, entspannend:“ BZ „Bach sollte nicht Bach, sondern Meer heißen“ Ludwig van Beethoven

Downloads:
995 kB

31.03.2019 - Hugo, der Wassergeist
13.04.2019 - SCHMIDBAUER I POLLINA I KÄLBERER
28.04.2019 - Akkordeonale 2019